Posts mit dem Label Kleiderhaken werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kleiderhaken werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 7. März 2015

More coasters and a place mat / Noch mehr Untersetzer...


Dear Friends,


It has been a rather busy week. Therefore I'm quite happy it's Saturday and that I have enough time to spare for you, as it's no use being in a hurry to write a post.
I am pleasantly surprised of what I managed to crochet notwithstanding household, working overtime and the long expected visit of a very dear friend (nearly two years had gone by since we last met).
   
This week's freak weather: Winter and Spring in one picture!
During the first half of the week I was still taken in by coasters. I made some in a different colour (Phil Coton 3 Rosee) as last weekend's coasters. As these are merely suited for glasses or mugs, I made a slightly larger one, intended for bottles (or small vases). At this point I was intrigued whether I would succeed making an even larger one, so I ended up with a coaster rather for dishes, vases or flowerpots


  

On Thursday I wanted to tidy up my working basket and discovered some Granny Squares at the bottom of it. I'm still quite fond of this Granny. Most of all I like it's lacy aspect. Thursday evening I made a place mat (and did not tidy up any further).


Being under the spell of this particular Granny again, I had an idea. I did need the support of my husband in realising it (which was generously granted) and I had to enlarge the pattern – a challenge I could not resist. And we visited the local DIY store this morning to get the last pieces together for a clothes peg: Ta-Dah!


Though my first try does not look that bad, I still have to work on some details...
I'll keep in touch!


Liebe Freunde,


diese Woche war richtig viel los. Daher bin ich recht froh, dass Samstag ist, und ich endlich genügend Zeit habe, mich euch zu widmen. Es macht nun mal absolut keinen Sinn „schnell, schnell“ einen post online zu stellen.
Obendrein ist es erstaunlich, was ich trotz Hausarbeit, Überstunden und den (lang herbeigesehnten) Besuch einer sehr lieben Freundin noch gehäkelt habe.
 
Frühlingsboten im Blumenkasten draußen - endlich!

Auch während der ersten Wochenhälfte konnte ich mein Faible für Untersetzer nicht ablegen. Ich machte noch ein paar (sechs) in einer anderen Farbe (Phil Coton 3 Rosee).
Auf diesen Untersetzer passt aber höchstens ein Glas oder ein Kaffeebecher. Daher versuchte ich eine etwas größere Version, etwa für Flaschen oder kleine Vasen. Und während ich so vergnügt am Häkeln war, fragte ich mich, ob es mir gelingen würde, einen noch größeren Untersetzer zu machen. Es gelang nicht sofort, aber immerhin habe ich nun auch (zwei) Untersetzer, die für Teller, größere Vasen oder Blumentöpfe reichen.


Donnerstag hatte ich mir vorgenommen, mein Häkelköfferchen aufzuräumen. Da schwirren noch Blätter für den Türkranz und abgelehnte Körperteile von Edgar herum und auch einige Granny Squares. Ich bin noch ganz und gar verzaubert von diesem Muster. Vor allem mag ich es, dass die Grannys aussehen wie aus Spitze gemacht, aber dennoch nicht aus lauter Löcher bestehen. Donnerstagabend habe ich ein Platzdeckchen gehäkelt (und nicht mehr aufgeräumt).


Dadurch war ich jedoch wieder im Banne dieses Grannymusters. Für die Idee, die ich bekam, brauchte ich die Unterstützung meines Mannes (wurde großzügig gewährt!) und ich musste das Granny etwas vergrößern. Eine häkeltechnische Herausforderung, welcher ich mich gerne gestellt habe. Heute Morgen war noch ein kurzer Abstecher in den OBI fällig, damit ich meine Idee dann auch vollenden konnte: Ein Kleiderhaken!


Der Arbeitsvorgang gehört noch ausgefeilt, aber der erste Versuch ist schon recht ansehnlich. Daher weiß ich also, womit ich mein Wochenende im Atelier verbringen kann...
Ich halte euch auf dem Laufenden!