Mittwoch, 19. April 2017

Ta-Dah!


 

Dear friends,


nearly two-and-a-half years ago I got my own little kingdom, my studio/craftroom/refuge. You've been seeing this picture on the Home/Start-page of my blog ever since.

 
As mentioned in the last post, my eldest finally moved back into the basement-appartment last week. I spent most of the Easter weekend decluttering shelves, moving furniture around, hauling the yarn (that somehow miraculously multiplied itself in the living-room) as well as all those bits and pieces I had needed for crochet during the last 10 months back upstairs. We even paid Ikea a short visit on Saturday (I needed some additional shelves and an additional table top).
Now the living-room is nearly restored to it's original state and the studio was turned into this jewel:


I know, it's still cluttered and there is little additional space left, but I'm happy!

I'll keep you in touch!

P.S.: Did you notice the finished blanket on the tabletop? I'll get to that next time!


P.S.2: And this desk didn't look like this till Friday either... I'll tell you that tale too!






Liebe Freunde,


vor nun etwas mehr als zwei Jahre bekam ich mein eigenes kleines Atelier/Arbeitszimmer/Refugium. Dieses Bild gab es seitdem unter Home/Start im Blog zu sehen.
 

  
Wie im letzten Post erwähnt zog mein Ältester letzte Woche wieder runter in die Souterrain-Wohnung. Das Osterwochenende habe ich dazu genutzt die Regale im Atelier zu entrümpeln, Möbel herum zu schieben, Garn (welches sich im Wohnzimmer auf mysteriöse Weise vervielfältigt hat) und all die kleinen (und nicht so kleinen) Sachen, die ich zum Häkeln (und/oder Basteln) im Laufe der letzten 10 Monate gebraucht habe, wieder nach oben schleppen. Wir haben am Ostersamstag noch einen Abstecher nach Ikea gemacht (ich brauchte dann doch noch ein paar Regale und eine zusätzliche Tischplatte).
Nun schaut das Wohnzimmer schon fast wieder „normal“ aus und das Atelier hat sich ebenfalls verändert:


Ich weiß, es ist immer noch zu vollgestopft, und es ist kaum noch freier Platz vorhanden, aber ich bin glücklich!

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Habt ihr die fertige Decke auf dem Tisch entdeckt? Dazu mehr beim nächsten mal!


 P.S.2: Am Freitag sah dieser alte Schreibtisch auch noch ganz anders aus – darauf komme ich auch noch zurück!



Mittwoch, 12. April 2017

Yippee!!!!



Dear friends,


after nearly one year – well, 11 months to be precise as it'll be exactly one year on the 30th of May - we're finally able to refurnish the basement. All damages from the flooding are fixed (except for the financial ones). My husband did the final brush stroke, he hired a trailer and we did „some“ shopping at IKEA's last Friday.


I love assembling IKEA furniture – no joke, I really do! And as there were plenty of rooms to be refurnished I had lots of fun on Saturday and Sunday morning but no time for any crochet. We did take a break on Sunday afternoon as the weather was so lovely.


Monday and Tuesday were spent hauling crates from the living room into the basement. Amazing how large the living room has become without the stuff out of the basement apartment, the storerooms, the guest room and all the other things we were able to safe from the floods.

My eldest will move out of the studio today – HURRAY! Therefore I'll most probably spend the Easter Holidays taking possession the of studio (which means cleaning, shifting furniture, storing the yarn I've hoarded in the living room and reorganizing myself into the studio itself again).
 

With some luck I'll have some time left starting to join these grannies into a blanket though...

I'll keep in touch!


Liebe Freunde,


nach fast einem Jahr – nun ja, nach fast 11 Monate, denn erst am 30. Mai wird es genau ein Jahr her sein, dass uns die erste Überschwemmung heimsuchte – also, nach fast 11 Monate können wir den Keller (und die Souterrainwohnung) wieder beziehen. Die Wasserschäden sind beseitigt (jedoch nicht der finanzielle Schaden). Mein Mann hat die letzten Pinselstriche gezogen, einen Anhänger gemietet und letzten Freitag sind wir mit einer scheinbar endlosen Einkaufsliste nach IKEA gefahren.


Ich liebe es, IKEA-Schränke aufzubauen. Kein Witz, ich liebe es wirklich! Und da wir einige Zimmer mit Möbeln bestücken durften, hatte ich am Samstag und Sonntagmorgen unendlich viel Spaß im Keller, aber keine Zeit fürs Häkeln. Den Sonntagnachmittag haben wir uns aber frei genommen und das schöne Wetter genossen.



Dafür verbrachte ich den Montag und Dienstag damit, Kisten aus dem Wohnzimmer in den Keller zu schleppen. Wie groß das Wohnzimmer plötzlich geworden ist, ohne den ganzen Hausrat aus der Kellerwohnung und aus dem Gästezimmer, die Vorräte aus dem Vorratsraum und den ganzen Plunder, der aus dem Keller gerettet werden konnte.

Heute wird mein Ältester endlich – HURRA! - aus dem Atelier ausziehen. Daher werde ich das Osterwochenende wohl eher damit verbringen, das Atelier wieder zu beziehen, d.h. Möbel umzuräumen, zu putzen, Wolle zu verstauen und mich dort wieder einzurichten.


Mit ein wenig Glück bleibt mir noch etwas Zeit wenigstens damit anzufangen, diese Grannys zu einer Decke zusammen zu häkeln...

Ich halte euch auf dem Laufenden!


Mittwoch, 5. April 2017

Wafts of Mist (Crochet Wrap)/ Nebelschwaden (Schulteruch)



Dear friends,


I love bobbels – don't know why, but I do. This one I've hoarded for nearly a year.


After the positive result I had with Daniela's bobbel I though I might start it after all.


I kind of knew I would run short of yarn if I'd make another one like last time. Luckily I had worked out a „new“ stitch for the border of the Apple-Green Summer Shawl – that one came in handy now!
And as I wanted to make this shawl a bit special I puzzled over a method to include beads into the rwrap. Have a look:


Explaining how I managed with the beads would be a bit too challenging, thus I'll confine myself to the chart.


Happy crocheting!

I'll keep in touch!

P.S.: You'll find the wrap in my Etsy-Shop!




Liebe Freunde,


ich bin hin und weg von Bobbel – ich weiß nicht weshalb, aber es ist nun mal so. Dieses Bobbel habe ich fast ein Jahr lang gehütet.


Nachdem aber das Tuch mit Danielas Bobbel so toll gelungen ist, habe ich meinen Schatz dann doch angebrochen.
Irgendwie war mir klar, dass das Garn nicht für einen ähnlichen Schal wie das Sommertuch reichen würde. Aber ich hatte eine „neue“ Stichabfolge ausgetüftelt für den Rand des Apfelgrünen Sommertuchs. Mal schauen, ob sich der auch hier verwenden lässt...


Und da ich den Schal noch ein kleines Extra auf den Weg mitgeben wollte, habe ich ein mir den Kopf zerbrochen über einen Weg Perlen mit ein zu häkeln. Schaut mal:


Zu erklären wie ich das mit den Perlen hinbekommen habe, würde Jahre dauern, daher beschränke ich mich auf das „neue“ Muster.


Viel Spaß!

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Der Schal ist jetzt in meinem Etsy-Shop zu finden!

Montag, 3. April 2017

h+h cologne


Dear friends,


last Friday I spent most of the day in Cologne. I had won an admittance ticket for the international trade fair as well as the attendance to the workshop of Saskia Laan.

Saskia Laan

The fair itself was too overwhelming. Too many impressions, too many colours, too many stands, too many people.

As I only got my old pocket-camera with me, the pictures I took weren't all that good, so I'll only show you a few.



It was the first fair of this kind I've visited and maybe I was just that bit too overwhelmed and shy to actually benefit from it, but I'll sure return there next year. Knowing what's waiting for me I might be better prepared.


Interview: „In the crochet paradise of Dutch needle artists“ with
Saskia Laan, Tessa van Riet-Ernst and Dennis van den Brink

BTW: Saskia Laan is a wonderfully nice and unpretentious lady. It was an honour as well as an immense pleasure meeting her!

I'll keep in touch!





Liebe Freunde,


den letzten Freitag habe ich im Großen und Ganzen in Köln verbracht. Ich hatte eine Woche zuvor ein Eingangsticket zu der h+h cologne und die Teilnahme an einem Workshop mit Saskia Laan gewonnen.
  
Saskia Laan + Urkunde zum Workshop

Die Messe selbst war überwältigend. Zu viele Eindrücke, zu viele Farben, zu viele Messestände, zu viele Menschen.
Da ich nur meine alte Taschenkamera dabei hatte, sind nur wenige der Bilder, die ich dort gemacht habe, wirklich vorzeigbar.


Es war die erste Fachmesse, dieser Art, die ich besuchte und vielleicht war ich von den Eindrücken etwas zu sehr beeindruckt (und obendrein zu schüchtern), um wirklich davon zu profitieren, aber ich werde nächstes Jahr dennoch wieder hingehen. Jetzt weiß ich immerhin, was mir erwartet und ich kann mich etwas besser auf die Messe vorbereiten.

Interview: „Im Häkelparadies niederländischer Nadelkünstler“ mit
Saskia Laan, Tessa van Riet-Ernst und Dennis van den Brink

Und übrigens: Saskia Laan ist eine wunderbar nette und unprätentiöse Person. Ich fühle mich geehrt (und es war eine wirklich große Freude), sie kennenlernen zu dürfen!

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Samstag, 1. April 2017

Granny-Spiration Challenge 2017 – April (Part IV / Teil 4)



Dear friends,


it's April the 1st as well as the 1st Saturday of April! It's time for the forth Granny-Spiration Challenge!

Let's start again with some data about the last Challenge:
As for this one:
  • the April link up will open on the 1st at 12AM EST, and run through 12:00pm on Thursday, April 13th.
  • April's giveaway is sponsored by EyeLoveKnots. One winner will receive two skeins of Baby Bee's Sweet Delight Yarn in the color Splash.
     

  • we have a new co-host: Mariam of Mariam's Creations: Recycle and Create (http://www.recycleandcreate.com/)

Join us at the Granny-Spiration Challenge following this link: http://eyeloveknots.blogspot.de/2017/03/april-granny-spiration-challenge.html

As to my April-project...

You might remember me showing you these lovelies way back in January?


Well, that's what they were turned into:


It was made join-as-you-go and has a pretty lacy edging.



This wrap is approx. 200cm long and 48cm wide. It's made out of 100% cotton yarn and comes in handy for those chilly spring and summer eves we'll be spending outdoors.

I'll keep in touch!

P.S.: This wrap will soon be in my Etsy-Shop!
P.S.2: Don't forget: We'll meet again on the 6th of May!
P.S.3: And that's what the other hosts have been up to:





Liebe Freunde,


es ist der erste April, gleichzeitig der erste Samstag in April, d.h. die vierte Ausgabe der Granny-Spiration Challenge!

Erst ein paar Daten zum letzten Challenge (März):
Wissenswertes zur jetzigen Ausgabe :
  • der Link bleibt geöffnet bis zum 13. April.
  • das Preisausschreiben wird von Alexandra von EyeLoveKnots gesponsert. Der Gewinner bekommt zwei Knäuel Baby Bee's Sweet Delight Yarn in Splash. Und nicht vergessen: Nur wer sich beim Preisausschreiben anmeldet, kann gewinnen!


  • Wir haben eine neue Teilnehmerin bzw. Host: Mariam von Mariam's Creations: Recycle and Create (http://www.recycleandcreate.com/)

Daher schnell nachfolgenden Link folgen um teilzunehmen und um die Kreationen der anderen Teilnehmer anschauen: http://eyeloveknots.blogspot.de/2017/03/april-granny-spiration-challenge.html

Und nun mein Beitrag zur April-Challenge...

Vielleicht erinnert ihr euch noch an diese kleinen Schätzchen, die ich im Januar mal vorgestellt habe?
  

Nun, das wurde letztendlich daraus:


Ich habe die join-as-you-go Methode angewandt und das Ganze mit einer hübschen Borte versehen.



Das Schultertuch ist in etwa 2m lang und 48cm breit. Es ist aus 100% Baumwollgarn gehäkelt und kommt gerade rechtzeitig zu den kühlen Frühlings- und Sommerabende, die wir so gerne draußen verbringen.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S.: Auch dieses Schultertuch taucht bald in meinem Etsy-Shop auf!
P.S.2: Nicht vergessen: Am 6. Mai treffen wir uns wieder!
P.S.3: Und das haben die anderen Hosts gehäkelt: