Dienstag, 31. März 2015

Easter Wreath / Osterdekorationen


 

Dear Friends,


Though I've had the Easter decorations out since weeks I had not made anything myself yet (was too preoccupied with cushions etc).
  

At breakfast I could not help noticing the forsythia on the table. I had put some twigs in a vase last week and they are in full bloom now and I suddenly had the idea of an Easter wreath.
  

On my way home from work I bought some lace, dashed through the hedges of our garden to cut some more forsythia twigs (in a short break between thunder- and hailstorms) and made my way to the studio...
     
I started with a wreath of beech- and hazelnut. Then I wove the forsythia around them, fastened all with some florist's wire and a bit of lace. I did leave the forsythia twigs long enough to fit into a vase (as I want them to bloom, not to wilt).
  
Must clean this mess up first!

Afterwards I crocheted a jacket around an egg as well as some flowers, got the hot glue gun out to fix the flowers onto the jacket and now: Ta-dah!
  
Noticed the matching coaster?

With some luck the wreath will be in full bloom on Sunday!

P.S.: About my current WIP... The 37 hexagons are finished, so I could start sewing them together tomorrow. Than I'd still have to crochet a pretty border around them all and... It'll probably take weeks to finish!... I'll keep in touch!
  



Liebe Freunde,


schon seit Wochen ist Ostern in unserm Wohnzimmer eingekehrt. Etwas Selbstgefertigtes war jedoch nicht dabei (war zu sehr beschäftigt mit Kissen häkeln und dergleichen). 


Heute Morgen hatte ich dann plötzlich eine Idee. Während des Frühstücks drängten sich nämlich die herrlich blühenden Forsythienzweige in meine Aufmerksamkeit.
  

Ich hatte die kahlen Zweige bereits Ende letzter Woche in einer Vase gestellt und nach ein paar Tagen zeigten sich bereits die ersten Blüten. Ob sich dieses Prinzip auch auf einen Osterkranz übertragen ließe?
 
Auf dem Rückweg von der Arbeit habe ich noch schnell ein paar Borten besorgt, bin in einer winzigen Pause zwischen den Sturm-, Gewitter- und Schneeböen durch die Hecke geklettert, habe einige Zweige abgeschnitten und bin dann ab ins Atelier...
  
Muss noch aufräumen...
Zunächst habe ich einige Buchhecken- und Haselnusszweige zu einem Kranz geflochten und dann die Forsythienzweige drumgewickelt, aber so, dass die Zweige lang genug blieben, um in eine Vase zu passen. Mit Blumendraht befestigt, eine Schleife drum und dann noch schnell ein Osterei um- und ein paar Blümchen gehäkelt, noch die Heißklebepistole gezückt und: Fertig!
  
Mit etwas Glück strotzt der Zweig am Sonntag vor Blüten.

P.S.: Zwischenstand zum momentanen Langzeit-Projekt: 37 Sechsecke fertig (7 creme, und jeweils 10 in hellgrün, hellgelb und eierschalenfarben). Ab morgen werden sie zusammengenäht, dann noch eine Borte drum, vielleicht ein paar kleine Extras,... Wird also leider noch etwas dauern, bis ich fertig bin... Ich halte euch auf dem Laufenden!
  

Freitag, 27. März 2015

A Tribute / Eine Hommage


A tribute to BridgetJones...

Friday 27 March
9st 8 (ugh), coffee units 3 (g.- maybe will drink tea from now on), coke zero units 1 (n.v.g. as haven't had lunch yet), cigarettes 0 (excellent – have never smoked in my life), calories (who on earth counts calories!?)

1.21 p.m. Waiting for family members to turn up either from work (husband), gym (eldest) or from school (youngest). Could sneak off into studio, but definitely is not proof of good housewife. Should start housecleaning instead.
1.23 p.m. Hoovering should suffice, did housecleaning on Wednesday already.
1.30 p.m. Turned heating on in studio as I carried vacuum cleaner upstairs. Had shock when saw work desk piled up with hexagons and hexagons-to-be. I really am no good at any time-consuming projects. Wonder how many WIP are in here.
   

WIP (crochet): (very approximate) 13
WIP (cross stitch): at least 8 – could be slightly more

Ideas (crochet): 10? Or should I rather say 100? Maybe even more? (very good! Is positive sign of very productive creative mind!)
Ideas (cross stitch): many but definitely less than for crochet (good!)
Ideas (other crafts): plenty (nvg – but that is only due to a most negligible shortage of time)
   

1.49 p.m. Right! Shortage of time. Sure, what else? Wonder what already spent time on today.

Minutes spent at work: 240 (good. But it's Friday – always short working day)
Minutes spent doing household things (so far): 45 (nvg)
Minutes spent cooking: 30 (good! – but that is because it's pasta bake today, so I only needed to cook the pasta, chop the vegetables and make the tomato sauce - the oven will take care of the rest)
Minutes spent talking to family (so far): 15 (nvg – but nobody is at home!)
Minutes spent in studio (so far): 0
Minutes planned to spend in studio: 1440 – great! But not very realistic, as already spent 360 sleeping, 30 in bathroom and getting dressed, 30 having breakfast, 240 on way to and at work, 45 doing laundry and 30 cooking (will not count 15 spent talking to family, as I did it whilst busy having breakfast and folding clothes) therefore only 705 left and must still eat, write post, hoover up, put the table, fill and empty dishwasher, spend time with husband and children, phone mum (was too busy yesterday evening and must make up for cutting her off), sleep (? Who needs sleep?). URGH! I definitely have some kind of problem here!
   

1.56 p.m. Hurray! Boys are back. Turned oven on with pasta bake inside.

Minutes spent scolding eldest for messing up his room: 7
Minutes spent arguing with youngest about pocket money: 9
Minutes spent having enjoyable conversation with children: 0

I'm a dreadful mother. Will put table.
  

3.00 p.m. Am in studio. Husband still not home. Boys are off to some kind of gaming tournament. Must definitely do something about current WIP.

Hexagons made so far: 19 (7 cream, 4 eggshell, 4 yellow, 4 green)
Hexagons-to-be made so far: 9 (3 green, 3 yellow, 3 eggshell)
Hexagons to make: 9 (3 eggshell, 3 green, 3 yellow)
Minutes left till bedtime: 420 (v.g.)
Minutes planned to spend in studio: 540 (who needs sleep!? or food!? or clean house? or fresh clothes? or family? or…)

I'll keep in touch!





Eine Hommage an BridgetJones...

Freitag, 27. März

62,6 kg (war schon mal besser!), Kaffeeeinheiten 3 (g., vielleicht werde ich ab jetzt Tee trinken), Cola-Zero-Einheiten 1 (n.g., da noch nicht zu Mittag gegessen), Zigaretten 0 (exzellent – habe noch nie im Leben geraucht), Kalorien (jetzt reicht es aber!)

13.21 Uhr. Warte darauf, dass Familienmitglieder eintrudeln, entweder von der Arbeit (Ehemann), vom Fitnessstudio (Ältester) oder von der Schule (Jüngster). Könnte kurzen Abstecher ins Atelier machen, aber da eine gute Hausfrau das auf keinem Fall tun würde, werde ich mit Hausputz anfangen.
13.23 Uhr. Staubsaugen wird reichen. Habe Hausputz bereits am Mittwoch erledigt.
13.30 Uhr. Heizung im Atelier aufgedreht, als ich Staubsauger die Treppe hoch getragen habe. Habe Schock bekommen beim Anblick des Arbeitstisches mit dem unordentlichen Haufen Sechsecken und Sechsecken-in-der-Mache. Ich bin absolut nicht geschaffen für Langzeitprojekte! Wie viele Projekte habe ich eigentlich noch nicht fertiggestellt?
   

Aktuelle Projekte (Häkeln): (sehr grob geschätzt) 13
Aktuelle Projekte (Kreuzstich): vermutlich 8 – könnten aber ein paar mehr sein

Ideen (Häkeln): 10? Wohl eher 100? Oder noch mehr? (Sehr gut!, denn ist Zeichen eines sehr produktiven und kreativen Geistes)
Ideen (Kreuzstich): Viele, aber eindeutig weniger als fürs Häkeln (Gut!)
Ideen (andere Handarbeitsarten): ausreichend (n.g., aber nur wegen winziges und vernachlässigbares Problemchen: Zeitmangel)
   

13.49 Uhr. Na klar: Zeitmangel. Seufz. Was sonst? … Womit habe ich eigentlich den bisherigen Tag verbracht?

Minuten verbracht auf der Arbeit: 240 (g., aber heute ist Freitag und Freitags ist immer ein kurzer Arbeitstag)
Minuten verbracht im Haushalt (bis jetzt): 45 (n.g., wäre doch gerne gute Hausfrau)
Minuten verbracht mit Kochen: 30 (Gut! - aber nur weil heute Nudelauflauf auf dem Menüplan steht. Da brauchte ich nur Nudeln kochen, Gemüse schnibbeln, Sauce machen, alles verrühren und Raspelkäse drüber streuen. Den Rest erledigt gleich der Backofen)
Minuten verbracht mit Gespräche mit Familienmitglieder (bis jetzt): 15 (n.g. - aber es ist ja keiner da!)
Minuten verbracht im Atelier (bis jetzt): 0
Minuten geplant im Atelier zu verbringen: 1440 – wunderbar! aber nicht sehr realistisch, da schon 360 verbracht mit Schlafen, 30 im Bad und beim Ankleiden, 30 beim Frühstück, 240 auf dem Weg zur und auf der Arbeit, 45 beim Wäschefalten und 30 beim Kochen (ich zähle die 15 für Gespräche mit Familienmitglieder nicht mit, denn währenddessen habe ich gefrühstückt oder Wäsche gefaltet). Damit bleiben nur noch 705 und ich muss noch zu Mittag essen, Post schreiben, Staub saugen, Tisch decken, Spülmaschine ein- und ausräumen, Zeit verbringen mit Ehemann und Kindern, Mutter anrufen (hatte gestern Abend keine Zeit und habe sie abwürgen müssen – das muss ich unbedingt wieder gut machen), schlafen (? wieso? Wer braucht denn schon einen Schönheitsschlaf?). GRRRR! Ich habe wohl doch eindeutig ein Problem!
   

13.56 Uhr. Hurra! Die Jungs sind wieder da! Habe Backofen angestellt mit Nudelauflauf!

Minuten damit verbracht mit Ältesten zu schimpfen wegen Unordnung in Zimmer: 7
Minuten damit verbracht mit Jüngsten zu verhandeln wegen Taschengeld: 9
Minuten verbracht mit angenehme Gespräche mit Söhnen: 0

Ich bin eine furchtbare Mutter. Decke lieber mal den Tisch.
   

15.00 Uhr. Bin im Atelier. Ehemann immer noch nicht zu Hause. Söhne weggefahren zu einem Gamer(??)-Turnier. Werde etwas unternehmen wegen dem momentanen Projekt!

Fertige Sechsecke bislang: 19 (7 crème, 4 eierschalenfarben, 4 grün, 4 gelb)
Sechsecken-in-der-Mache bislang: 9 (3 grün, 3 gelb, 3 eierschalenfarben)
Fehlende Sechsecke: (mindestens – leider abhängig von verbleibenden Garnmenge) 9 (3 gelb, 3 eierschalenfarben, 3 grün)
Verbleibende Minuten bis Bettzeit: 420 (s.g.)
Davon verplant im Atelier zu verbringen: 540 (s.s.g.! – wer braucht schon Schlaf? oder Essen? oder frische Wäsche? oder ein sauberes Haus? oder Familie? oder…)

Ich halte euch auf dem Laufenden!
   



Montag, 23. März 2015

Cushion Trio / Kissentrio

Hi there!



In my last post (read here) I did show you pictures of the cushions I made last week, but that was it - no details at all. Sorry for that, but I'll make up for it now.
  

The larger cushion (40x40 cm) was made out of the flowery granny squares I mentioned before (read here). After I had joined the grannys I still had to crochet some rows till the front was app. 40x40 cm. Then I made a cushion cover, stitched the front onto it, crocheted a border (in Schachenmayr Catania – shade magenta) for the buttons, which I stitched onto the back of the cover and that was it really.
  

Both smaller cushions measure 30x30 cm. I fastened a flower onto the middle of the giant granny, which inner rows were merely in Schachenmayr Catania cream for this purpose. The following procedure was quite the same as for the larger cushion, though I did crochet the border in Schachenmayr cream instead.
 

 
Now to the third cushion, which was not quite finished when I took the pictures on the back porch in bright sunlight (no sunshine today though): I crocheted the rippled cushion following the neat ripple pattern Lucy of Attic24 wrote down on her blog. This pattern is indeed really easy. And as I started with only 70 chain stitches, the cushion did not take long. Well, the front did not take long... It never takes me that long doing the crocheting, getting the sewing machine started on the contrary... Urgh!
  


  
I am quite pleased with the result though. Hope you like it too.

P.S.: I finally thought of something to do with the yarn my husband gave me on Valentine's Day (read here) – I'll keep in touch!
  
P.S.2: As mentioned before, I used my favourite N°3 hook and Schachenmayr Catania shades orchid, magenta, fuchsia, apple green and cream...
  


Liebe Freunde,


die Kissen, von denen ich einige Bilder in meinem letzten Post veröffentlicht habe (hier zu lesen), habe ich noch gar nicht näher beschrieben.
  
  
Wie ihr sieht, sind es eigentlich drei Kissen. Das Dritte war aber noch nicht so ganz fertig, als ich das Sonnenlicht auf der Terrasse ausnutzen wollte, um ein paar schöne Bilder zu knipsen. Heute macht die Sonne sich rar, daher sind die heutigen Bilder nicht gar so gelungen. Wie gesagt, das dritte Kissen war noch nicht ganz fertig, denn solange es lediglich ums Häkeln geht, bin ich kaum zu bremsen... aber die Abschlussarbeiten, wie Kissenhüllen nähen etc., die schiebe ich gerne vor mir her. Nun ja...
  
 
Das große Kissen miss 40x40 cm und besteht aus den blumigen Grannys, die ich im letzten Herbst gehäkelt habe (hier zu lesen). Es fehlten zwar noch ein paar Reihen außen herum, aber das war schnell erledigt. Die Kissenhülle jedoch...
Als diese dann endlich fertig war (die Stoffwahl war auch nicht gerade einfach), habe ich die Vorderseite mit der Hand angenäht, noch eine Borte gehäkelt (sieht schöner aus, als Knopflöcher) und angenäht und fertig.

  
Kissen Nummer 2 ist ein einfaches Riesengranny, in dessen Mitte ich eine Häkelblume befestigt habe. Der Rest war im Großen und Ganzen wie beim größeren Kissen, außer dass ich die Borte in Schachenmayr Catania Crème (Nr. 130) gehäkelt habe statt in Fresie (Nr. 251).
  

   
 
Kissen Nummer 3 (wie das Riesengrannykissen 30x30 cm groß) habe ich gemäß dem wirklich fast selbsterklärenden Muster „neat ripple pattern“ von Lucy (von Attic24) gehäkelt. Und da ich nur 70 Anfangsluftmaschen brauchte... Wäre da nur nicht die Fertigstellung...


P.S.: Endlich habe ich eine Idee, was ich mit dem Garn machen könnte, dass mein Mann mir an Valentinstag geschenkt hat (hier zu lesen - aber leider nur auf Englisch). Daher... Ich halte euch auf dem Laufenden!
  
P.S.2: Wie bereits erwähnt, habe ich meine Lieblingshäkelnadel Nr.3 benutzt und eine Menge Schachenmayr Catania in den Farben Orchidee, Fuchsia, Fresie, Apfel und Crème...
  
 

Freitag, 20. März 2015

Coasters (N°3) / Untersetzer - die Dritte

 Hi there,



Just imagine: you finally got the opportunity to spend a lazy afternoon (or evening) in your favourite armchair...
One cushion is supporting your back...
  

One cushion is for resting your head on or for putting onto your lap to make it easier for you to hold the book you've been wanting to read for ages...
  

The light besides you spends a soft light, bright enough for you to read, but too harsh...
  

Sight!...
   
You take yet another sip of your coffee, tea or hot chocolate... Wonderful...
And...
 
ARGGG!!!...

Can you believe it? YOU DO NOT HAVE ANY MATCHING COASTERS to put your cup (or mug) on!... Spoils it all, right?


You've definitely got a point there, but... Relax! Here is a coaster for your mug...


Here is one for the teapot...
  

Here is one for the plate with delicious biscuits...
  
Or would you rather have another colour?...
  

Now, just enjoy your book (and your tea/coffee/hot chocolate and the biscuits)!...
  

I'll keep in touch!
   

Spring has finally come!
P.S.: I used my favourite N°3 hook and Schachenmayr Catania shades orchid, magenta, fuchsia, apple green and cream...
P.S.2: Written pattern of the mug-coasters here





Liebe Freunde,

 


Stellt euch mal vor: Endlich habt ihr ein paar Stündchen/einen Nachmittag/einen Abend nur für euch. Also, DIE Gelegenheit euch in eurem Lieblingssessel zu kuscheln, um endlich das Buch zu lesen, dass ihr euch zum (vor)letzten Weihnachten gewünscht hattet...
Ein Kissen stützt euren Rücken...
  

Ein Kissen im Nacken (oder wahlweise auf dem Schoß – um das Lesen zu erleichtern)...
  

Die Lampe neben euch spendet ein sanftes Licht, hell genug, um bei zu lesen, aber es blendet nicht...


Noch einen Schluck von der Tasse Tee/Kaffee/heiße Schokolade, und dann kann es endlich losgehen... Seufz!... Einfach schön... und... 

WIE BITTE!?... Welch ein Graus!...

DU HAST KEINE PASSENDEN UNTERSETZER, wo du deine Tasse auf abstellen könntest!... Das macht glatt die ganze Atmosphäre zunichte!


Einverstanden, aber dennoch kein Grund sich aufzuregen... Denn...
Hier ist ein Untersetzer für die Tasse...



Hier einen für die Kanne (mit Tee/Kaffee/Schokolade)...


Und hier sogar einen für den Plätzchenteller...
  

Oder hättet ihr lieber eine andere Farbe?...
  

Wie dem auch sei... Viel Spaß beim Lesen!...

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Endlich Frühling!
P.S.: Wie immer habe ich meine Lieblingshäkelnadel Nr.3 benutzt und eine Menge Schachenmayr Catania in den Farben Orchidee, Fuchsia, Fresie, Apfel und Crème...
P.S.2: Anleitung der mittleren Untersetzer hier zu lesen!